Safranmilchreis mit Apfelkompott und Granatapfel-Kernen

Milchreis mit Safran, Apfelkompott und Granatapfelkernen

Safran-Gelb und Granatapfel-Rot: Nicht nur für das Auge ein Fest, auch dem Gaumen schmeckt die süß-saure Kombination!

Claudia hat in ihrem Blog Meine Blockhausküche (Achtung: Nur besuchen, wenn man seinen sofort einsetzenden Appetit auf jede der abgebildeten Speisen zügeln oder stillen kann!) ihren Safranmilchreis mit Apfelkompott und Granatapfel-Kernen beschrieben und uns erlaubt, es hier vorzustellen.

Für 4 Portionen benötigt man diese

Zutaten

120 g Milchreis
0,5 l Milch
0,1 l Sahne
1 Apfel
5 EL Apfelsaft
50 g Zucker
1 EL Butter
6 EL Kerne von einem frischen Granatapfel
0,1 g Safran in Fäden
etwas Minze, frisch

Zubereitung

  1. Die Milch in einen Topf geben, mit 4 EL Zucker und dem Safran vermengen und zum Kochen bringen.
  2. Sobald die Milch kocht, den Reis hinzufügen und noch einmal aufwallen lassen, dann die Hitze reduzieren und für ca. 25–30 Minuten köcheln lassen. Immer wieder umrühren und unsere Tipps zur Milchreis-Zubereitung (http://www.milchreisrezept.de/tipps-zur-zubereitung) beachten. Sobald der Milchreis weich ist, sollte die Masse zum Abkühlen beiseite gestellt werden.
  3. Währenddessen den Apfel mit lauwarmem Wasser abwaschen, das Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden.
  4. In einer Pfanne oder einem kleinen Topf die Butter schmelzen lassen und den Apfel darin anschwitzen. Anschließend den restlichen Zucker darüber geben und mit dem Apfelsaft verrühren. Für zwei–drei Minuten köcheln lassen und mit den Kernen des Granatapfels vermengen. Dann von der Herdplatte ziehen.
  5. Die Sahne wird nun steif geschlagen und unter den lauwarmen Milchreis gezogen. Wenn der Milchreis zu warm ist, zerläuft die Sahne, deshalb vorher die Temperatur überprüfen!
  6. Der fluffige Milchreis wird nun mit dem Apfelkompott serviert und, falls gewünscht, mit Minze garniert.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.